Willkommen auf der Homepage der Steuerberaterkanzlei Jens Utzerath!

Unsere Website wird derzeit aktualisiert und steht Ihnen daher nicht in der gewohnten Form zur Verfügung.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Selbstverständlich ist die Kanzlei weiterhin zu bisherigen Öffnungszeiten (montags – donnerstags von 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr
und freitags von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr) erreichbar.

Kreuzau • Bergstr. 54a
Tel. 02422/ 50418- 0 • Fax 02422/ 50418-10
info@steuerberater-utzerath.de

Impressum

Verantwortlicher
Jens Utzerath
Dipl.Finw. Steuerberater
Bergstr. 54a, 52372 Kreuzau-Winden
Tel. 02422 / 50418-0/ Fax 02422 / 50418-10
E-Mail: jens.utzerath@steuerberater-utzerath.de
USt-ID-Nr. DE228648866


Mitglied der Steuerberaterkammer Köln
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Gereonstraße 34-36
Tel. 0221 / 33643-0
Fax 0221 / 33643-43
E-Mail: mail@stbk-koeln.de


Berufshaftpflichtversicherung:
Allianz Versicherungs AG

Für Steuerberater gelten im Wesentlichen
Steuerberatungsgesetz (StBerG)
Durchführungsverordnung zum Steuerberatungsgesetz (DVStB)
Berufsordnung der Bundessteuerberaterkammer (BOStB)
Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV)
Die berufsrechtlichen Regelungen können bei der Bundessteuerberaterkammer www.bstbk.de eingesehen werden.

Datenschutz

Rechtliche Grundlagen
Gemäß § 4g Abs. 2 Satz 2 BDSG macht der Datenschutzbeauftragte die Angaben nach § 4e Satz 1 Nr. 1 – 8 BDSG auf Antrag jedermann in geeigneter Weise verfügbar. Sofern ein Datenschutzbeauftragter nicht bestellt ist, obliegt diese Verpflichtung der verantwortlichen Stelle.

Anlagen zur verantwortlichen Stelle (34e Satz 1 Nr. 1 – 3 BDSG)

Name oder Firma der verantwortlichen Stelle:
Jens Utzerath, Steuerberater

Leiter der verantwortlichen Stelle:
Herr Dipl.-Finw. Jens Utzerath

Anschrift der verantwortlichen Stelle:
Bergstr. 54a in 52372 Kreuzau-Winden
Telefon 02422 / 50418-0
Telefox 02422 / 50418-10

Angaben zu den Verfahren automatisierter Verarbeitung (§4a Satz 1 Nr. 4 – 8 BDSG)

Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung

Abgeleitet aus den Zwecken der Kanzlei oder den Geschäftszwecken der Gesellschaft ist der Hauptzweck die Abwicklung von Mandantenverträgen (erheben, speichern, verändern, übermitteln von Daten, die der Zweckbestimmung des vertragsähnlichen Vertrauensverhältnisses mit dem Betroffenen dienen).

Nebenzwecke sind z.B. die Personal-, Lieferantenverwaltung, Handelsvertreter- und Interessenbetreuung.

Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien
Die betroffenen Personengruppen ergeben sich aus der Zweckbestimmung (Nr. 4). Es handelt sich um folgende Datenkategorien (bei allen können IT-Nutzungsdaten anfallen):

Mandantenverwaltungsverfahren: (z.B. Ansprechpartner, Adress-. Vertrags- Zahlungs- Steuerungsdaten)
– Personalverwaltungsverfahren: (z.b. Planungs-, ertragsstamm- und -abrechnungsdaten von z.B. Bewerbern, Mitarbeitern, Rentnern, möglichen Anspruchsberechtigten
– Lieferantenverwaltungsverfahren: (z.B. Vertragsstamm- und -abrechnungsdaten)

Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften
– Interne Stellen
– Dienstleister (§11 BDSG)
– Externe Stellen zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke

Regelfristen für die Löschung der Daten
Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen, satzungsgemäßen oder vertraglichen Aufbewahrungspflichten.

Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten
Derzeit sind keine Datenübermittlungen in Drittstaaten geplant